Nach der Musik

Der österreichische Dirigent Otmar Suitner leitete 26 Jahre lang die Ostberliner Staatsoper und hatte zwei Familien - auf beiden Seiten der Mauer. Sechzehn Jahre nach dem Ende seiner Karriere gehen Vater und Sohn auf eine Reise, um heraus-zufinden, was geblieben ist nach der Musik.
Ein Film über einen großen Dirigenten und die Liebe im geteilten Deutschland, erzählt von einem Sohn, der nach der Musik sucht, um den Vater zu finden.

Pressestimmen

...ein sehr intimes und doch nie privates Lebensbild einer außergewöhnlichen Persönlichkeit und eines großen Künstlers. Die dem Laien verschlossene Welt des Dirigats öffnet sich, wir hören und verstehen, und dazu trägt wesentlich die kluge und spannungsgeladene Dramaturgie dieses Films bei, den nicht zuletzt die wunderbare Musik trägt.“
Deutschlandradio Kultur, 13.05.09

  • Team
  • Buch/Regie: Igor Heitzmann
  • Montage: Inge Schneider
  • Kamera: Rali Raltchev, Hoyte van Hoytema
  • Kameraassistenz: Markus Otto
  • Ton: Ulla Kösterke, Ivonne Gärber
  • Sound Design: Daniel Iribarren
  • Mischung: Martin Steyer
  • Produktionsleitung: Ivette Löcker
  • Dramaturgische Beratung: Claudia Tronnier, Stefan Schwietert
  • Regieassistenz: Reinhild Blaschke, Ivette Löcker
  • Produzenten: Jens Körner, Oliver Niemeier, Thomas Riedel
  • Redaktion: Claudia Tronnier
  • Mitwirkende
  • Otmar Suitner, Marita Suitner, Renate Heitzmann,
  • Igor Heitzmann und Staatskapelle Berlin

Eine Produktion der filmkombinat Nordost GmbH & Co. KG in Koproduktion mit ZDF - Das kleine Fernsehspiel, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) und Igor Heitzmann.
Gefördert von: Filmförderungsanstalt (FFA), Kulturelle Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern, Land Tirol, Stadt Innsbruck, German Films, Mitteldeutsche Medienförderung

Plakat
  • Festivals
  • Festival des Deutschen Films, Lissabon 2009
  • Vilnius Dokumentarfilmfestival, Litauen 2008
  • Soundtrack Cologne, Köln 2008
  • Filmfest Wismar, 2008
  • Unerhört! Musikfilmfestival, Hamburg 2008
  • AsoloArt Film Festival, Italien 2008
  • Dokufest Prizren, Kosovo 2008
  • Jecheon International Music & Film Festival, Südkorea 2008
  • Internationales Filmfestival Moskau, 2008
  • Krakau Filmfestival, Polen 2008
  • Edoc 7 - Encuentros del Otro Cine, Ecuador 2008
  • DocAviv, Israel 2008
  • It’s All True, Brasilien 2008
  • Internationales Filmfestival Sofia, Bulgarien 2008
  • Big Sky Documentary Film Festival, USA 2008
  • Magnificent 7, Belgrad 2008
  • Kino! at the Museum of Modern Art, New York 2007
  • DOK Leipzig, 2007
  • Doclisboa, Lissabon 2007
  • Docúpolis, Barcelona 2007
  • Vancouver International Film Festival, Kanada 2007
  • Montreal World Film Festival, Kanada 2007
  • Documenta Madrid, 2007
  • Visions du Réel, Nyon 2007
  • Achtung Berlin, 2007
  • Max-Ophüls-Preis, Saarbrücken 2007
  • Preise
  • Dok Leipzig: Filmpreis für den beste deutschen Dokumentarfilm
  • Montreal World Film Festival: Publikumspreis für den besten Dokumentarfilm
  • Krakau Filmfestival: „Silver Horn“ für die beste Regie
  • Doclisboa: Preis für den besten Erstlingsfilm
  • Docaviv: Spezialpreis der Jury
  • Jecheon International Music + Film Festival: Spezialpreis der Jury
  • Kino
  • Kinostart am 14. Mai 2009
  • Verleih
  • Weltecho GmbH

Souvenirs

  • Plakat

    10.00Euro

    zzgl. Verpackung / Versand

  • DVD

    105 min + ca. 92 min Bonusmaterial, Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Russisch, Hebräisch, Japanisch

    19.99Euro

    zzgl. Verpackung / Versand